Epilog

Nach drei Jahren haben wir unsere Liste von 100 Songs, die man unserer Meinung nach kennen sollte, abgeschlossen. Im Dezember 2012 haben wir mit „Paid In Full (Seven Minutes Of Madness – The Coldcut Remix)” von Eric B. & Rakim begonnen und uns seitdem bis zu „The Show Must Go On“ von Queen durch zahlreiche Musikstile, Epochen und Künstler gearbeitet.

Immer wieder sonntags haben wir uns gegenseitig mit der Songauswahl und den dahinter stehenden Geschichten überrascht. Eine Horizonterweiterung in vielerlei Hinsicht. Michael sieht Deutschrap inzwischen mit ganz anderen Augen. Und Mikko mag jetzt sogar den einen oder anderen House-Track – um mal nur zwei Beispiele zu nennen.

Jetzt heißt es erstmal durchatmen. Und loslassen. Den Druck gehen lassen, den solch eine Plattform auch immer mit sich bringt. Denn auch das wollen wir nicht verschweigen: Phasenweise kann es schon mal schlauchen, jeden zweiten Sonntag wieder kreativ zu sein. Vor allem, wenn man „nebenbei“ ohnehin noch einen Kreativ-Job hat… Ganz zu schweigen von den Antworten auf Songs, von deren Existenz man bislang nichts wusste. So kommt es auch, dass wir rechnerisch nicht nach zwei Jahren, sondern erst nach dreien fertig geworden sind. Aber unsere Leserzahlen sprechen eine klare Sprache: Wir konnten eine regelmäßige, treue Leserschaft beobachten – vielen Dank dafür!

An dieser Stelle seien auch die vielen tollen Gastbeiträge erwähnt, die unsere subjektive Auswahl durch wichtige Songs und tolle Geschichten bereichert haben. Danke auch an Euch.

Nun wird es aber Zeit für uns, neue Dinge anzustoßen. Auch wenn es weh tut – das war natürlich auch immer das Konzept hinter unserem Blog, dass nach 100 Songs (in Wirklichkeit waren es natürlich viele viele mehr) Schluss ist.

Doch natürlich lehnen wir uns jetzt nicht zurück aufs Altenteil (auch wenn wir uns dem gefährlichen Alter nähern…): Mikko wird weiter schreiben. Michael wird als DJ Michael Marten auflegen und seine Party-Reihe „Tanz ins Glück“ verstetigen. Zwischendurch werden wir uns weiterhin Songs zuspielen, die der andere kennen sollte. Mal sehen, wo uns das – vielleicht auch wieder mit Eurer Unterstützung – hinführt. Gibt es eigentlich schon Blogger-Reunions? 😉

Wir wünschen Euch allen alles Gute und freuen uns darauf, auch weiterhin mit Euch in Kontakt zu bleiben.

Mikko & Michael

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.