Interlude: Janet Jackson

Eigentlich schrecken mich so weltweit angelegte Marketing-Kampagnen ab. Mein Reflex: Wenn von allen Seiten versucht wird, mir ein Thema ungefragt in die Ohren zu tröten, dann werde ich aus Prinzip bockig. Aber was wären Regeln ohne Ausnahmen. Janet Jackson ist so eine Ausnahme.

Als sich kürzlich abzeichnete, dass sie mit neuen Songs an die Öffentlichkeit will, habe ich mich aufrichtig gefreut. Es gibt viele Lieder von ihr, die ich sehr mag. Ein absoluter Klassiker:

Sehr schön ist auch dieser Song:


Janet Jackson – That's the Way Love Goes [1993… von OldschooloveGermany

Und auch ihre früheren Sachen fand ich klasse:

Jetzt also kommt eine neue Platte und Plattenfirmen, Marketingstrategen und PR-Agenturen wollen auf Nummer sicher gehen, dass wir das auch ja alle erfahren. Wie gesagt: Das schreckt mich ab. Aber die Kombination aus längerer Verbundenheit, Neugier und einem wirklich guten Song führt dann doch dazu, dass ich „No Sleep“ gern hier aufgreife:

Klingt fast schon so wie eine Nachfolge-Single von „That’s The Way Love Goes“ und als hätte Jackson die Zeit in den Neunzigern einfach angehalten. Aber das ist in diesem Fall gar nicht schlimm. Ich höre das gern. Zumindest so lange, bis „No Sleep“ mich mehrfach am Tag aus dem Radio begrüßt – und Plattenfirmen, Marketingstrategen und PR-Agenturen ihr Ziel erreicht haben…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.