Interlude: The Knocks

Ich kann es nicht anders ausdrücken: Ich habe eine neue Lieblingsband. Es fing vor ein paar Tagen an mit einem Song, den ich im Radio gehört habe. Und dieser Spur folgend landete ich heute auf einem Soundcloud-Profil, auf dem mich jeder angeklickte Song begeistert hat. Willkommen zu – The Knocks.

Ich räume gleich erstmal ein: Auch wenn ich The Knocks gerade erst für mich entdeckt habe – andere Blogs waren da viel schneller. Viel schneller. Im Wikipedia-Eintrag zu der Band/den Produzenten aus New York ist von Top-Platzierungen beim Musikblog-Aggregator Hypemachine die Rede und einer Nominierung des NME als „20 hottest producers in music“. Und das war 2010. Also fünf Jahre, bevor ich den Song „Classic“ bei einer Autofahrt durch Prenzlauer Berg gehört habe.

Beim Durchklicken durch das Soundcloud-Profil von The Knocks fand ich noch viele weitere tolle Songs. Was auch leicht war, so gut wie sie ihre Sachen dort sortiert haben. Insbesondere ihre Remixe für Künstler wie No No No oder Of Monsters & Men haben mir total gut gefallen. Tove Lo zum Beispiel ist auch mit an Bord. Vielleicht kannst Du meine Begeisterung ja teilen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.