Interlude: Greg Holden

Es gibt so Songs, zu denen muss man nicht viel sagen. Die erklären sich von selbst. „Boys In The Street“ ist so einer. Man sieht die Bilder, hört den Text, lässt sich von der Stimme berühren. Mehr braucht es nicht. Schau selbst:


Greg Holden – Boys In The Street on MUZU.TV.

Thematisch ist das ein bisschen in der “Smalltown Boy“-Tradtion, über die wir hier schon gesprochen hatten.

Zu Greg Holden kann ich ansonsten nicht viel sagen. Bis mir dieses Video empfohlen wurde, hatte ich den Namen noch nie gehört. Was unter anderem daran liegen könnte, dass ich nicht so viele US-Serien gucke. Denn sonst hätte ich ihn vielleicht über „Sons Of Anarchy“ wahrgenommen, wo ein Song von ihm – offenbar erfolgreich – eingesetzt wurde. Jetzt werde ich mich aber durch sein Werk durchhören. Ich glaube, das könnte mir gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.