Interlude: Daniel Decker

„Diese Stadt ist ein Scheißdreck“ ist mit das Beste, was ich bislang von Daniel Decker gehört habe. Und ich kann das beurteilen. Schließlich habe ich mir schon viel von ihm angehört. Nicht nur seine Musik. Ich habe auch einige seiner Weisheiten erfahren dürfen.

“Wer mit 19 sein Debüt noch nicht draußen hat, der taugt nichts.” Dieses Zitat, das mich sehr geprägt hat, stammt von Daniel Decker. Wir waren damals beide beim Intro. Ich war 32, er 18. Kurze Zeit später erschien sein Debüt. Damals noch unter dem Namen Pawnshop Orchestra. Und ich durfte damals sogar einen Remix beisteuern.

Jetzt ist wieder eine Platte von ihm erschienen – diesmal unter seinem richtigen Namen. Daniel Decker. „Weißer Wal“ heißt das Album. Kein Wunder also, dass ich angesichts unserer langen Bekanntschaft hellhörig wurde. Und wie schon gesagt: Der Vorab-Song „Diese Stadt ist ein Scheißdreck“ ist wirklich toll geworden. Gefällt mir sehr gut. Und nicht nur, weil es ihn freundlicherweise sogar als kostenlosen Download gibt.

Und auch das Video ist gut gelungen, wie ich finde.

Rezensionen, die ich über die Platte lese, machen ich dann zusätzlich neugierig. Etwa diese hier auf dieMutti:

„Wer auf diesen teils sprunghaften Mix aus nachdenklich-melancholischen und vorpeschend-progressiven Melodien steht, der hat mit “Weißer Wal” eine gute LP für sich entdeckt, die Lust auf die weitere Entwicklung des Musikers Daniel Decker macht.“

Dann werde ich jetzt mal zusehen, dass ich weitere Songs der LP zu hören kriege.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Mein Plattenschrank mit Michael von 100songs.de | Tanzendes Einhorn

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.