Interlude: Posteingang

Einer der Aspekte, der mir beim Bloggen über Musik viel Spaß macht, ist der direkte Austausch mit Leuten, die uns ihre Kunst ans Herz legen. Die Geschichten hinter ihrer Musik zu erfahren. Nicht zu vergessen: Tolle Songs sind auch immer wieder mit dabei. Hier sind zwei Einsendungen, die kürzlich bei mir im Posteingang gelandet sind. So unterschiedlich sie auch klingen mögen – ich höre bei beiden eine große Begeisterung für Musik raus. Und damit ist man bei mir eigentlich immer richtig.

Christian von Ever Green hatte mir schon vor Wochen geschrieben, dass sein Album „Street Blues“ erschienen ist. Und ich hätte seine Musik gern auch schon früher gepostet, aber irgendwie kam immer was dazwischen. Dabei hatten seine Songs mich gleich beim ersten Hören umgehauen. Wobei – „Songs“ trifft es nicht so ganz. Es sind eher Hiphop-Instrumentals, für die er sich bei anderen Songs bedient. Er selbst nennt es „Instrumentalmusik, die teilweise dem HipHop sowie dem NuFunk bzw. Jazz oder Future Funk zugeordnet wird“. Da steckt so viel Liebe zum Detail drin, so viel Kenntnisreichtum – selbst, wenn mich nicht alle Tracks gleichermaßen begeistern, ziehe ich doch meinen Hut vor dem Resultat.

Liebe zum Detail hört man auch bei Elephants On Tape raus. Mich hat die Mischung aus Indie, Jazz (?) und Elektronik an Notwist erinnert. Beim ersten Hören fand ich die Songs zwar noch etwas anstrengend. Das Versprechen der Band, dass man immer wieder etwas Neues darin entdecken kann, hat sich dann aber bewahrheitet. Und auch wenn ich mit meiner Meinungsbildung noch nicht ganz fertig bin – bemerkenswert sind Elephants On Tape allemal. Grund genug also, sie hier vorzustellen.

Mehr von Elephants on Tape gibt es ab 6. Mai zu hören, wenn ihre EP „Different From Now“ erscheint.

Du spielst auch in einer Band? Dann schicke uns Links zu Hörbeispielen per Mail.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Bonner Linktipps zum Sonntag: Über Hobbypolitiker, Drachen und Musik | Bundesstadt.com

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.