Interlude: Small Houses

Das neue Jahr fängt ja gut an: Nach gerade mal etwas mehr als 36 Stunden in 2015 kriege ich eine Mail des Bremer Labels iamoldfashioned, die mich auf Small Houses aufmerksam macht. Ich klicke auf den Link zum Video und – Volltreffer. Diese Art Songwriter-Indie-US-Pop ist genau das, was mich nach den glitzernden und aufregenden Feiertagen anspricht.

Small Houses, so schreiben mir iamoldfashioned, sei eigentlich der Singer/Songwriter Jeremy Quentin. Er stamme aus Flint, Michigan, das nach dem Niedergang des Autoherstellers von General Motors sehr gelitten habe. Diese Trostlosigkeit hört man bei „Staggers And Rise“ raus. Aber auch Hoffnung und Aufbruchsstimmung. Eine berührende Mischung:

Im Februar erscheint das Album dazu – vielleicht sind da ja noch ein paar mehr Perlen dieser Sorte drauf. Und im Mai folgen dann ein paar Live-Termine. Wenn Du (wie ich) bis dahin weitere Small-Houses-Songs hören willst: Auf Soundcloud und auf seiner Homepage hat Jeremy Quint noch ein paar hochgeladen. Ich drehe dann mal die Heizung etwas höher, hole einen Tee und höre mich da jetzt durch.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.