Interlude: Trailerpark

Sie sind die kaputtesten Typen, deren Videos ich mir immer wieder gerne ansehe: Trailerpark sind ein Zusammenschluss aus recht unterschiedlich talentierten Musikern, die das Grundprinzip von White Trash ins Deutsche übersetzt haben. Sie kommen aus Bielefeld, Berlin und einem Vorort (!) von Bremerhaven und trauen sich, die krankesten Gedanken akustisch und visuell umzusetzen – so lange sich alles reimt. Man könnte sagen: Bei Trailerpark bleibt nichts ungesagt.

Von Alligatoahs Talenten habe ich Dir ja bereits regelmäßig vorgeschwärmt – erst letztes Jahr hat er mit seinem Soloalbum „Triebwerke“ ja für eine Woche die Top-Position der Albumcharts erklommen. Das hat auch seinem Kollektiv Trailerpark mächtig Auftrieb gegeben und so schrauben die Jungs inzwischen an ihrem dritten Album unter diesem Namen. Der Release ist noch ein wenig hin – da wollen sie offenbar im Dezember noch das Weihnachtsgeschäft mitnehmen. Immerhin gibt’s jetzt schon einen Vorgeschmack auf das Kommende. Aber Vorsicht: Don’t take it too seriously…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.