Interlude: Sebastian Ingrosso

Am Wochenende kommt es zu einer Premiere: Mikko und ich legen zum ersten Mal gemeinsam auf. Wir dürfen eine Geburtstagsparty beschallen. Schon seit Tagen arbeite ich an meiner Playlist. Sicherlich werde ich sie noch ein paar Mal umstellen, ein Song wird aber auf jeden Fall ganz oben stehen: „Reload“ von Sebastian Ingrosso.

Als ich vor zehn Tagen im Kino war, um „Through The Never“ von Metallica zu sehen, schaltete ich auf der Autofahrt nach Hause 1Live an. Dort lief um die Uhrzeit ein DJ-Set, das offenbar bei einer größeren Veranstaltung aufgenommen worden war. Das wurde immer dann deutlich, wenn der DJ zwischendurch fragte, ob die Menge mit ihm feiern wollte, und es einen frenetischen Jubel als Antwort gab. Das wurde ebenso deutlich, als die Tänzer bei einem bestimmten Song komplett die Vocals übernahmen.

Mir ließ das keine Ruhe: Ich musste wissen, was ich gehört hatte. Die Hotline von 1Live war dabei sehr hilfreich. Nach zwei Mails wusste ich: Das DJ-Set war von Sebastian Ingrosso von der kürzlich aufgelösten Swedish House Mafia. Aufgenommen beim Tomorrowland Festival. Mit den Infos war es nicht weit bis zur Tracklist und einem Mitschnitt.

Und bei Minute 1:26 setzt „mein“ Song dann ein: „Reload“. Ich hatte den Wagen schon abgestellt, als er im Radio einsetzte, blieb aber noch sitzen, um den Leuten beim Mitsingen und Feiern zuzuhören. Großartiger Song, tolle Stimmung.

Wenn ich am Samstag ausgehen würde, ich würde diesen Song wieder hören wollen. Zu welchem Song würdest Du gern feiern?

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Jsjs, die Schweden. Klingt verdammt nach einer guten Party! Also ich für meinen Teil habe Classics von Deichkind und anderen Nordlichtern, bei denen ich immer abgehe. Aber vielleicht traue ich mich ja an diesem WE endlich mal, was von Left Boy aufzulegen. Ich finde das sehr gut und tanzbar, aber die Stimmung muss schon auch danach sein… Welche Song genau, verrate ich Dir dann spätestens zwischen 3 und 4 Uhr 😉 

  2. Pingback: Interlude: Alles neu | 100 Songs

  3. Pingback: Interlude: And the Beat goes on | 100 Songs

  4. Pingback: Interlude: David Guetta | 100 Songs

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.