Interlude: Tears For Fears

Vor einiger Zeit hatte ich mich noch überschwänglich gefreut, als Tears For Fears ankündigten, ihr Debüt „The Hurting“ zum 30-jährigen Jubiläum noch einmal hochleben zu lassen. Da ich die vergangenen Tage immer wieder Ohrwürmer der Band hatte (ganz besonders diesen hier, ohne besonoderen Grund), erinnerte ich mich an mein Posting.

Das war ja schon im April?!?

Und was ist seitdem auf der Webseite passiert? Nichts.

Also machte ich mich auf die Suche nach Informationen – und wurde Gott sei Dank fündig. Ich will nicht ausschließen, dass ich die Band sonst auf einer ihrer Präsenzen in Sozialen Medien direkt gefragt hätte, wann sie denn endlich meine Wünsche erhören wollten.

Aber nun ist meine Neugier befriedigt. Und ich werde schon mal ein paar Euro beiseite legen, damit ich im Oktober dieses Vier-Disc-Deluxe-Ding erstehen kann.

Zur Feier meiner Entdeckung hier mein erster Kontakt mit der Band.


Tears For Fears — Mad World – MyVideo

Und weil sich wünschen offenbar doch lohnt, hier noch ein Versuch:

Ich hätte gerne die Neuveröffentlichung der „Infected“-VHS-Video-Sammlung von The The auf DVD.

Muss aber nicht gleich sein, denn bis Oktober muss ich ja offensichtlich schon für was anderes sparen…

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Interlude: Inner City/Ian O’Donovan | 100 Songs

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.