Interlude: DCVDNS

Es gibt Songs, von denen ich einfach gute Laune bekomme. DCVDNS macht haufenweise solche Lieder: Ein Rapper aus der saarländischen Kleinstadt St. Ingbert, der sich als Streber und Gangster zugleich inszeniert – und sein Image mit vehementer Ernsthaftigkeit vor der Kamera verteidigt. Nun ist sein neuester Streich heraus: „Kein Gee“. Wer schon mal im Saarland war, weiß, wie hart es da zugeht und genau von diesem Leben singt DCVDNS im G-Funk-Gewand eine wunderbare Hymne:

Wer Zweifel an der Comedyhaftigkeit des Ganzen hat, kann sich hier ja mal ansehen, wie DCVDNS Anwalt ihn morgens zum Videodreh weckt…

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Interlude: Inglebirds | 100 Songs

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.