Interlude: Richie Havens

Ich muss mich an dieser Stelle outen: Mit der Musik von Richie Havens habe ich mich bisher nicht beschäftigt (hier mehr über die Gründe für mein grundsätzliches Desinteresse an Musik bestimmter Epochen). Als heute die Meldungen über den Tod des Sängers durchs Netz gingen, wurde ich allerdings doch neugierig und habe mir ein paar seiner Videos angesehen. Und musste feststellen: Ich kenne mindestens einen mir wichtigen Musiker, der mit Richie Havens offensichtlich die eine oder andere musikalische Vorliebe teilt:

Zum Vergleich – und in Würdigung der offensichtlich großen Bedeutung von Richie Havens für eine Generation vor mir – hier Havens bewegende Interpretation von „Motherless Child“, mit der er (so habe ich heute gelernt) beim Woodstock-Festival 1969 für Furore gesorgt hat:

Welche Songs von Richie Havens sollte ich auf jeden Fall gehört haben?

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Interlude: Peter Rauhofer | 100 Songs

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.