Interlude: Formel Eins

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Yo, das ist ja mal ein hübscher Trip auf Memory Lane! Also am allerbesten kann ich mich noch an dieses unfassbare Interview von Milli Vanilli in der Badewanne erinnern! Zu Frank Farians Mogelpackung hat Kabel1 wohl mal knallhart bei den alten Moderatoren nachgefragt und da taucht bei 3:48 Min. auch diese schöne Erinnerung aus dem Badewannen-Meer wieder auf:

    Na ja, ich fand das damals top und habe tatsächlich die US-Mixes-CD von Milli Vanilli im Regal stehen. Die dürfte eine meiner ersten zehn CDs überhaupt gewesen sein, schauder…

    Unschlagbar war für mich Stefanie Tücking und ich erinnere mich noch gut an die 200. Jubiläumssendung. Es ist unfassbar, wie gut und ausschnitthaft die Erinnerungen funktionieren können: Aber ich habe nie vergessen, wie sie den Sänger von Johnny Hates Jazz begrüßte und dann „Heart of Gold“ anmoderierte:

    Super war auch die erste Sendung, die ich überhaupt gesehen habe – da kam nämlich diese schwedische Band vor:

    Aber es ist ja auch wirklich lustig, wenn man mal mit so etwas anfängt. Dann findet man schrecklichste Mucke, die man damals wirklich gerne mochte:

    Das hier gab’s leider nicht mit dem passenden Formel Eins-Clip, aber das lief damals auch rauf und runter:

    Und das war erstmal schlimm – mit sowas hat ja der Bohlen seine Teppichluder ausgehalten:

    Na ja, aber dafür gab’s auch solche phantastischen Momente, wo man stolz darauf ist, die Ärzte bereits vor ihrer Trennung gekannt zu haben.

    (Ich frag mich übrigens, ob das irgendjemand damals gerafft hat, was da alles für Bilder auf dem Monitor im Hintergrund liefen. Auf jeden Fall totaler Punk!)

  2. Pingback: 19/100: Ohne mich | 100 Songs

  3. Pingback: Interlude: Dierk Gewesen | 100 Songs

Schreibe einen Kommentar zu Mikko Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.